Glanzloser Sieg für die Bell-Sieben

Mit einem erleichterten Kopfschütteln quittierte Burkhard Bell den 26:23 (14:11)-Auftakterfolg seiner PSV Recklinghausen gegen den TSV Hahlen. Wirklich zufrieden war der neue Coach der Drittliga-Handballerinnen allerdings nicht. Ganz im Gegenteil. Nachdem er alle Spielerinnen abgeklatscht hatte, nahm er sie noch einmal gemeinsam ins Gebet. „Ich habe nur gesagt, dass das nicht der Handball gewesen ist, den wir in der Vorbereitung gespielt haben. Wir haben uns unter Wert verkauft“, berichtet der Recklinghäuser Trainer, worum es in der kurzen Ansprache unmittelbar nach Abpfiff ging.

Das eifrige Kopfnicken seiner Schützlinge zeigte dann auch deutlich, dass sie verstanden hatten, dass der mühsame Arbeitssieg gegen einen schwachen Gegner lediglich ein Gutes mit sich brachte: die ersten zwei Zähler. Spielerisch blieben die Gastgeberinnen noch einiges schuldig. Zwar konnten sich die „Polizistinnen“ bereits zur elften Minute auf 9:3 absetzen. Wirkliche Sicherheit brachte das allerdings nicht ins PSV-Spiel. Immer wieder verstrickten sich die Recklinghäuserinnen in Einzelaktionen, leisteten sich einfache technische Fehler oder unkonzentrierte Abschlüsse. „Wir waren völlig verkrampft“, gestand Burkhard Bell unumwunden ein. Dass es dennoch reichte für den ersten Saisonerfolg, lag zum einen an der mangelnden Durchschlagskraft des Aufsteigers aus Hahlen, der lediglich in Person von Melanie Gritzan (8/5) wirklich Torgefahr ausstrahlte.

Zum anderen daran, dass hin und wieder doch die eigentliche Klasse der PSV aufblitzte. So ließen sich die Recklinghäuser „HandBellerinnen“ auch durch den 15:15-Ausgleich der Gäste nach dem Seitenwechsel nicht gänzlich aus dem Konzept bringen. Sie antworteten mit schönen Anspielen zur guten Shari Thoms (5) an den Kreis oder kraftvollen Aktionen von Annika Wöstmann (5), die ihr Team wieder auf 19:16 in Führung brachte. Eine Führung, die mit viel Kampf und Krampf bis zum Spielende Bestand haben sollte. Etwas Positives fand Burkhard Bell dann doch noch: „Zumindest kann kein Gegner aus dem Video des Spiels einen Schluss auf unsere Leistungsfähigkeit ziehen“, meint er mit einem Augenzwinkern.

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...