2.BL - das Duell der Gestrandeten

Zweitligist PSV ist beim Tabellennachbarn Rostock zu Gast (Sa, 21.03.2009 / 16.00 Uhr in Rostock)
Der 2004 verstorbene Paul-Friedrich „Fiete“ Reder gilt in Rostock als Handball-Pionier der ersten Stunde. Zu seinem Gedenken wurde in der Hansestadt sogar eine Sporthalle benannt.
Doch von Pioniergeist und Aufbruchstimmung war beim Rostocker HC zuletzt nicht viel zu spüren. Drei Niederlage in Folge setzte es für den Zweitligisten, der ausgerechnet am Samstag die PSV Recklinghausen zu Gast hat. Und dort von einem Lauf zu sprechen, wäre wohl ebenfalls etwas vermessen...
Es ist ein bisschen das Duell der Gestrandeten, das am Samstag in Sichtweite der Unterwarnow stattfindet, oder positiv ausgedrückt: Es trifft sich das gepflegte Mittelmaß der 2. Bundesliga Nord.
Die PSV hat als Siebter mit ausgeglichenem Punktekonto alle Ambitionen ad acta gelegt, will die Saison beim einen Punkt besseren Tabellennachbarn aber wenigstens ordentlich ausklingen lassen.
Um angesichts der langen Anreise die nötige Spannung aufzubauen, griff Trainer Kai Harbach gestern noch einmal ins Regal mit den Horrorvideos und legte die Aufzeichnung des letzten Heimspiels gegen die SG Rosengarten ein. „Das müssen sich die Mädels zur Strafe ansehen“, meint der 43-Jährige. Mit der Angriffsleistung gegen Rosengarten dürfte auch in Rostock keine Makrele zu fischen sein. Harbach aber meint, dass dennoch nicht Hopfen und Malz verloren ist: „Wenigstens die Abwehrarbeit war gegen Rosengarten sehr gut, teilweise sogar vorbildlich.“ Immerhin ein Ansatz für Samstag, denn was genau die PSV in Rostock erwartet, weiß niemand im Recklinghäuser Lager so recht.
Fakt ist, dass die Gastgeberinnen zuletzt sowohl beim Vorletzten Travemünde wie auch in eigener Halle gegen das schon abgeschlagene Schlusslicht Lintfort verloren haben. Ein Elf-Tore-Debakel gegen Celle (20:31) komplettiert die unrühmliche Reihe.Ob der angeschlagene RHC damit der richtige Aufbaugegner für die PSV ist? Kai Harbach traut dem Braten nicht: „Das wird wohl wieder eine enge Kiste, in der alles passieren kann.“
Bis auf Christina Danhof, die nach der Saison am Knie operiert wird, und Sandra Wellsow sind alle Spielerinnen dabei, auch wann Andrea Surholt und Christina Weber (Knieprobleme) zuletzt kürzer treten mussten.

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...