PSV Frauen wollen Trend bestätigen - Sonntag zu Gast in Wedau

3. Liga West
ETuS Wedau - PSV Recklinghausen
Sonntag, 26.09.2010 / Anwurf 16.00 Uhr

Gesamtschule Süd, Großenbaumer Allee 168,47269 Duisburg

Es gibt sie wieder für die Handballerinnen der PSV Recklinghausen, die Spiele gegen Teams, die ihnen nicht so bekannt sind. Nach etlichen Jahren in der 2. Bundesliga trifft das Team des Trainerinnenduos Frauke Korfsmeier/Sandra Mroz am dritten Spieltag auf den ETuS Wedau.

Mroz kann sich immerhin an einen Test gegen das Team aus Duisburg erinnern. „Das ist schon einige Jahre her. Die aktuelle Mannschaft sieht völlig anders aus.“ Wie, davon konnte sich Mroz erstmals auf einem Video ein Bild machen. War es in der 2. Bundesliga der Normalfall, dass die Spiele aufgenommen und zur Verfügung gestellt werden, ist es in der 3. Liga schwieriger an Bild-Material zu kommen. „Wedau aber haben wir gesehen“, sagt Mroz. „Im Spiel gegen Thüringen war es knapper, als wir es erwartet haben.“ Vor allem auf Ina Pusch werden die Abwehrspielerin aufpassen müssen. „Sie ist fast zwei Meter groß“, sagt Mroz. „Da liegt es nahe, dass Wedau versucht, sie häufiger zum Wurf zu bringen.“

Mroz aber hofft, dass sich der Aufwärtstrend, der im zweiten Abschnitt gegen Kleenheim begann und im ersten Saisonsieg endete, weiter fortsetzt. „Da haben wir in der Abwehr besser gestanden, haben aber vor allem im Angriff besser ins Spiel gefunden und haben einige schöne Tore erzielt.“ Da griffen vor allem wieder die Automatismen zwischen den erfahrenen Spielerinnen wie Anne Saxe, Christina Weber und Stefanie Reinhart. Eine weitere, Iris Schultz, wird am Samstag 40. Sie hatte am Freitag trainingsfrei, wird aber am Sonntag dabei sein – beim erste Liga-Spiel gegen ETuS Wedau.

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...