PSV-Frauen unterliegen

Dieses Endergebnis konnte Sandra Mroz, zusammen mit Frauke Korfsmeier Trainerin der PSV Recklinghausen, schnell auf den Punkt bringen. Mit 20:25 verlor der Drittligist bei Germania Fritzlar, und Sandra Mroz stellt fest: „25 Gegentore sind O.K., 20 eigene zu wenig.“ Denn es war mehr möglich für die PSV. Aber in zu vielen Angriffen schlossen sie entweder mit zu wenig Druck ab oder verloren den Ball nach Fehlpässen. Diese Szenen nutzte Fritzlar immer wieder zu schnellen Gegenstößen.

 

Zur Halbzeit lag die PSV 9:12 zurück, kam später auf einen Treffer heran (16:17/45.). Aber der Ausgleich gelang ihnen auch in dieser stärkeren Phase nicht, und danach entschied Fritzlar die Begegnung für sich, als die Gastgeberinnen aus ihrer 20:18-Führung ein 24:18 machten. Die Vorentscheidung.

Germania Fritzlar -
PSV Recklinghausen 25:20

PSV: Schultz, Bansberg, Steinhoff - Saxe (4), Huck (1), Wöstmann (1), Weber (2/2), Thomas (4), Imping (8/2), Marsula, Gerick, Brühahn

Stephan Falk

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...