1. Damen

Wie es ohne Willebrand geht

Eine überaus erfreuliche Nachricht wird für die Handballerinnen der PSV Recklinghausen zu einer sportlich schlechten. Stefanie Willebrand (31) – bis vor ihrer Heirat noch Reinhart – ist schwanger und steht dem Drittligisten ab sofort und zumindest in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung. Damit fehlt dem Trainerinnenduo Frauke Korfsmeier/Sandra Mroz eine ganz wichtige Rückraumspielerin. „Sie ist eine der Stützen des Teams“, sagt Mroz. „Eins zu Eins werden wir sie nicht ersetzen können. Da ist nun das gesamte Team gefordert.“
Wie es ohne Willebrand geht, gehen kann, können die PSV-Frauen an diesem Wochenende intensiv ausprobieren. Ein Trainingslager in der Sporthalle Nord in Recklinghausen steht an. Trainingsstart ist um 10 Uhr. Zwei Trainingsspiele wird es geben. Das erste am Samstag gegen den Zweitligisten SC Greven (18 Uhr), das zweite am Sonntag (11 Uhr) gegen den Oberligisten TV Schwitten.

Drittligist PSV Recklinghausen präsentiert drei "neue" Namen

Sich neue Gesichter zu merken, ist eine der Aufgaben von Trainern in der beginnenden Saisonvorbereitung. Das dürfte Frauke Korfsmeier und Sandra Mroz in diesem Jahr nicht allzu schwer fallen. Übersichtlich ist die Zahl derer, die neu zur PSV Recklinghausen gestoßen sind.Schwerer könnte es da schon mit den Namen werden. Auf dem Papier jedenfalls hat der heimische Handball-Drittligist gleich drei neue Namen zu präsentieren.

Weiterlesen: Drittligist PSV Recklinghausen präsentiert drei "neue" Namen

Die „Hummeln“ sind Deutscher Meister! Jule und Sandra mit an Bord.

Am vergangenen Wochenende fanden in Cuxhaven die 13. Deutschen Meisterschaften im Beachhandball statt. Im letzten Jahr kamen die beiden Deutschen Meister aus Minden. 2011 setzten sich bei den Damen ungeschlagen die „HUMMELN“ Bumblebee Wildeshausen vom Beach Sport Verein Nord-West im Endspiel vor vollen Tribünen gegen die Wesernixen Bremen 2:1 (5:8, 18:8, 5:4) durch.
Das hohe Niveau der Teams und Schiedsrichter mit den fairen Spielen und der tollen Atmosphäre war eine Werbung für den Beachhandball, so der verantwortliche Referent im DHB, Wolfgang Sasse (Wildeshausen). In diesem Jahr standen nur fünf Wochenenden für die Qualifikationsturniere zur Verfügung. Bei den fünf Turnieren wurden die jeweils zehn Teilnehmer für die DM ermittelt.

Weiterlesen: Die „Hummeln“ sind Deutscher Meister! Jule und Sandra mit an Bord.

Anika Wöstmann wechselt in die dritte Liga nach Recklinghausen

Die Lünerin Anika Wöstmann wechselt, ohne ein Pflichtspiel absolviert zu haben, vom Königsborner SV zum PSV Recklinghausen. Letzte Saison lief sie noch als wichtige Säule für den heimischen Landesligisten Lüner SV auf, verließ dann mit ihrer Mannschaftskollegin und Freundin Rabea Pein den LSV in Richtung Königsborner SV.
Nach einigen Trainingseinheiten entschied sie sich, einen noch größeren Sprung zu wagen: PSV Recklinghausen. 3. Liga West.

Weiterlesen: Anika Wöstmann wechselt in die dritte Liga nach Recklinghausen

Fahren ohne Navigationsgerät

Die 3. Liga der Handballer geht in die zweite Saison. Diesmal sollte es eine etwas entspanntere Saison werden. Auch für „Gründungsmitglied“ PSV Recklinghausen. Das Team des Trainerinnenduos Sandra Mroz und Frauke Korfsmeier belegte am Ende hinter Roude Leiw Bascharage und der HSG Solingen-Gräfrath einen mehr als respektablen dritten Platz und bereitet sich zumindest bereits jetzt auf eine Spielzeit vor, in der es nicht so viele Absteiger wie in der vergangenen Saison geben wird. Die 2. Bundesliga ist nun nicht zwei, sondern wie wie vom Deutschen Handballbund angestrebt eingleisig, die Angleichung der Ligen darunter ist erfolgt. Eine „normale“ Spielzeit, mit einen Aufsteiger und zwei Absteigern steht an.

Weiterlesen: Fahren ohne Navigationsgerät

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...