1. Damen

Im Westen viel Neues

Was den Fußballern seit Jahren recht ist, ist den Handballern nur billig: Auch die Spielerinnen der PSV Recklinghausen haben den Saisonausklang auf Mallorca gefeiert. In „unterschiedlichen Schichten“ ist das Trainerinnen-Gespann und die Spielerinnen am Wochenende von der Balearen-Insel heimgekehrt, wobei sich diese Umschreibung nicht auf den Zustand der Reisegruppe, sondern auf deren zeitlicher Abfolge der Abreise bezieht, wie Teammanagerin Mareike Schüllenbach sagt.

Weiterlesen: Im Westen viel Neues

Die Sprüche der Saison

Die Handball-Zitate der Saison. Eine Sammlung der WAZ - hier ein Auszug der PSV Handballabteilung:

„Anne Saxe ist unser Mark van Bommel“
Sandra Mroz

Weiterlesen: Die Sprüche der Saison

Ungewohnt viel Freizeit

Viele Jahre war es Mareike Schüllenbach gewohnt, dass jetzt ihre Arbeit beginnt. Die Saison war gerade vorbei, Gespräche mit neuen Spielerinnen mussten geführt werden. Für die Managerin der Handballerinnen der PSV Recklinghausen war das über viele Spielzeiten der Normalfall. In diesem Jahr aber hat sie ungewohnt viel Freizeit. Die Spielklasse hieß nach dem freiwilligen Rückzug aus der Liga nun erstmals 3. Liga, Team und Trainerinnenduo bleiben komplett zusammen. Das sagt Schüllenbach über .

. .
. . . die Entscheidung, freiwillig in die 3. Liga gegangen zu sein: Das war genau die richtige Entscheidung.

Weiterlesen: Ungewohnt viel Freizeit

Tag der offenen Tür in der Halle Nord

Tag der offenen Tür in der Halle Nord. Mit 35:44 (19:20) unterliegt Drittligist PSV Recklinghausen im letzten Saison-Heimspiel Meister Roude Leiw Bascharage.Auch wenn es letzten Endes um nichts mehr ging, die „Klatsche“ sorgte beim Trainerinnen-Gespann Frauke Korfsmeier/Sandra Mroz für saure Mienen. Dass es Bascharage so leicht gemacht wurde mit dem Torewerfen, lag unter anderem an Marta Goraj. Die Kreisläuferin setzte sich mit allen erlaubten und auch unerlaubten Mitteln in Szene.

Weiterlesen: Tag der offenen Tür in der Halle Nord

Wellsow will Samstag doppelt feiern

Dauerbrenner bei der PSV Recklinghausen gibt es einige. Wie Iris Schultz, die seit mittlerweile 19(!) Jahren im Recklinghäuser Norden das Tor hütet. Oder aber der Rückraum mit Steffi Reinhart, Anne Saxe und natürlich Christina Weber, die am Saisonende im übrigen mal wieder die beste Werferin der PSV sein wird.
Und da gibt es noch bei den „Alten“ die Beiden auf der Linksaußenposition, Antje Beikirch und Sandra Wellsow. Vor Sandra Wellsow zieht nicht nur Trainerin Sandra Mroz ihren imaginären Hut: „Sie ist fast so alt wie ich und treibt immer noch auf ganz hohem Niveau Sport. Meine Hochachtung!“

Weiterlesen: Wellsow will Samstag doppelt feiern

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...