1. Damen

Es könnt’ alles so einfach sein

Recklinghausen. Wie geht das Lied? Es könnt’ alles so einfach sein. Isses aber nich’. Wie eigens komponiert fürs Gastspiel der PSV-Handballerinnen beim TB Wülfrath (Sa., 17.45 Uhr), aber auch im jüngsten Heimspiel gegen Wedau hätten’s die Recklinghäuserinnen anstimmen können.

Vor zwei Wochen murmelte sich die PSV da einem 35:30-Sieg entgegen, ETuS Wedau kam als Tabellenvorletzter in die Sporthalle Nord. „Manchmal ist das, als ob man gegen eine Wand redet“, erinnert sich Frauke Korfsmeier an die Woche vor dieser Begegnung. „Da erzählst Du die ganze Zeit, dass die zwei vorherigen guten Spiele wertlos sind, wenn Du gegen den Vorletzten nicht nachlegst. Und dann liegst Du gegen den erst mal 2:5 zurück.“

Weiterlesen: Es könnt’ alles so einfach sein

Ein Spiel mit hohem Blamage-Potenzial

Als Trainer hat man nur begrenzte Möglichkeiten, sein Team auf eine der undankbarsten Aufgaben der Saison einzustellen. Die Drittliga-Handballerinnen der PSV Recklinghausen beispielsweise reisen am Samstag zum TB Wülfrath.

Nur ein Sieg, dafür aber 15 Niederlagen stehen dort zu Buche, was in der Bilanz ein Punkteverhältnis von 2:30 ausmacht; dazu kommt ein Torverhältnis von minus 121. Schon jetzt ist Wülfrath damit hoffnungslos abgeschlagen. Was im Umkehrschluss bedeutet: Das Potenzial, sich am Samstag am Niederrhein kräftig zu blamieren, ist bei der PSV ziemlich hoch.

Weiterlesen: Ein Spiel mit hohem Blamage-Potenzial

Mit der Brechstange / PSV Damen gewinnen 35:30

PSV Recklinghausen - ETuS Wedau 35:30

„Hauptsache ist, dass wir gewonnen haben“, resümierte PSV-Trainerin Frauke Korfsmeier nach dem mühsamen 35:30-Sieg ihrer Drittliga-Handballerinnen der PSV Recklinghausen über den Vorletzten ETuS Wedau. Laut Korfsmeier habe ihre Mannschaft über weite Strecke alles dafür getan, um zu verlieren. Erst ab der 54. Minute wurde die PSV ihrer Favoritenrolle, die sie in dieser Saison das erste Mal einnahm, gerecht. Mit einem Schlusssprint machten die Gastgeberinnen den 28:29-Rückstand wett und setzten sich bis zum Schlusspfiff auf 35:30 ab.

Weiterlesen: Mit der Brechstange / PSV Damen gewinnen 35:30

Heimspiel für die PSV Damen I - Wedau zu Gast

Am Sonntag um 17.00 Uhr rollt der Ball in der 3. Liga!
Zu Gast der ETus Wedau.

PSV Recklinghausen - ETuS Wedau
Sonntag, 23.01.2011 / 17.00 Uhr
Sporthalle Nord

Shari Thoms - In Opas Fußstapfen

Mit acht Neuverpflichtungen starteten die Handballerinnen der PSV Recklinghausen nach dem freiwilligen Rückzug aus der 2. Bundesliga in das Abenteuer der neu gegründeten 3. Liga. Zur Saisonhalbzeit und vor dem Heimspiel gegen den ETuS Wedau (So., 17 Uhr, Sporthalle Nord) lässt sich ein recht zufriedenstellendes Fazit ziehen: Mit dem siebten Tabellenplatz scheint die notwendige Verjüngung der PSV-Frauen unter der Leitung des Trainerinnen-Duos Sandra Mroz/Frauke Korfsmeier bereits erfolgreich gemeistert worden zu sein.

Weiterlesen: Shari Thoms - In Opas Fußstapfen

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...