1. Damen

Fritzlar lässt den PSV-Frauen keine Chance

Germania Fritzlar - PSV Recklinghausen 37:26

Vor zwei Wochen sorgten die Handballerinnen der PSV Recklinghausen noch für eine Überraschung

Ohne die erfahrenen Stammkräfte Anne Saxe und Stefanie Reinhart drehte das Team des Trainerinnenduos Frauke Korfsmeier und Sandra Mroz noch das Heimspiel gegen den Thüringer HC II. Diesmal blieb die Überraschung in der Tasche. Gegen Germania Fritzlar gab es, so sagte es Mroz, „eine richtige Klatsche. Fritzlar ließ den PSV-Frauen keine Chance und gewann mit 37:26 (16:11).
„Von den 36 Gegentoren sind die Hälfte aus dem Gegenstoß gefallen“, sagte Mroz. „Wir hatten Probleme mit Fritzlars Deckung. Nach dem die in der Woche ihre Trainerin entlassen hatten, wollten die Spielerinnen sich wohl im besten Licht präsentieren und ihren Anspruch, Erster oder Zweiter zu werden untermauern. Wir kamen für einen Sieg nicht in Frage.“

PSV-Frauen machen ihren Freischwimmer

Die Handballerinnen der PSV Recklinghausen basteln weiter an ihrem Freischwimmer-Abzeichen. Gerade die etlichen neuen Spielerinnen im Team des Trainerinnenduos Sandra Mroz und Frauke Korfsmeier.

Gegen die zweite Mannschaft des Thüringer HC klappte vor zwei Wochen, was selbst Mroz so nicht erwartet hätte. Ohne Stefanie Reinhart und Anne Saxe, neben Christina Weber zwei der drei eigentlich „Unersetzlichen“ im Team, gab es einen Sieg. Das gibt Selbstvertrauen, das gibt Schwung, das gibt dem Team aber noch keineswegs die Favoritenrolle im nächsten Auswärtsspiel beim SV Germania Fritzlar 1976. Mroz schätzt den Tabellennachbarn „als eine der stärkeren Mannschaften der Liga ein. Wer in Beyeröhde gewinnt, muss etwas können“ Die sind ähnlich gut drauf wie Kleenheim und Kirchheim“.
Mit einer vergleichbaren Vorstellung wie zuletzt gegen Thüringen aber rechnet sich Mroz für ihr Team durchaus etwas aus: „Das war der Knaller. Da haben die jungen Spielerinnen gesehen, dass sie sich nicht immer nur auf die erfahrenen Spielerinnen verlassen müssen, sondern dass sie selber in der Lage sind, in dieser Liga Spiele zu drehen und zu gewinnen. Das lässt uns hoffen.“ Auch beim Gastspiel in Fritzlar.

Aktuell 3. Liga West!!! Trier II sagt Spiel ab

Das heutige Spiel der 3. Liga West der PSV Recklinghausen in Trier wurde kurzfristig abgesagt.
Martin Rommel, Manager aus Trier, rief heute morgen bei Mareike Schüllenbach an und musste sein 2. Mannschaft, aufgrund von Verletzungen und Krankheit, für das heutige Spiel zurückziehen.
Ob das Spiel wiederholt wird oder die PSV die 2 Punkte ohne erneuten Antritt erhält, war noch nicht zu klären. Die Mannschaft und das Reiseunternehmen Rosi Reisen, welches uns immer sicher und gut ans Ziel bringt, wurden sofort informiert.
Was die PSV Damen nun mit der freien Zeit anfangen... mal schauen :-) Die selbstgebackenen Brownies von Jacky werden andere Abnehmer finden müsssen!

Auf der Suche nach Herztabletten

„Es war einfach nur geil“, kommentierte PSV-Spielerin Amina Niang den 27:23-Sieg ihres Teams, den Handballerinnen der PSV Recklinghausen, in der 3. Liga über den favorisierten Thüringer HC.

Auch Trainerin Sandra Mroz, die auf Stammspielerinnen wie Stefanie Reinhart und Anne Saxe verzichten musste, kam nach dem Überraschungssieg aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus: „Ich bin einfach begeistert von dem Kampfgeist meiner Mannschaft, die immer an den Sieg geglaubt und nicht aufgesteckt hat. So ein paar Herztabletten zwischendurch hätten mir allerdings schon gut getan.“ Schließlich sah es zwischenzeitlich ganz und gar nicht nach einem Sieg für die PSV-Frauen aus.

Weiterlesen: Auf der Suche nach Herztabletten

Starke Abwehr und Kampfgeist führen zum Sieg gegen Thüringen (27:23)

rsp_haba_feature

Es war eine tolle Mannschaftsleistung, was die Damen am Sonntag abend den (leider nur) 140 Zuschauern geboten haben! Nach 40 Minuten sah die Welt noch nicht rosig aus, doch dann kamen die unglaublichen Minuten der PSV! Beim Stand von 12:19 schlug es 11x hintereinander im Thüringer Tor ein - Zwischenstand 23:19 - Endstand 27:23! Eine kämpferische Leistung mit anschließenden 2 Punkten auf dem Konto. Besonders die Abwehr war am heutigen Sonntag eine Bank - Zusammengehörigkeit und "jetzt erst recht", nachdem sich Anne Saxe und Stefanie Reinhart im letzten Heimspiel verletzt hatten und länger ausfallen werden. Glückwunsch zu dieser Glanzleistung!

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...