Ein Pflichtsieg für die PSV

Recklinghausen. Die Handballer von Verbandsligist PSV Recklinghausen haben nach dem Sieg im Stadtduell gegen den HSC Eintracht Recklinghausen nachgelegt. Die Mannschaft von Trainer Kai Müller setzte sich beim abgeschlagenen Schlusslicht Westfalia Hombruch deutlich mit 35:27 (14:10) durch.

 

Dabei fanden die Recklinghäuser nicht allzu gut ins Spiel. Hombruch führte zwischenzeitlich mit 8:4, erst dann gelang die Wende, beim Seitenwechsel hatte sich das Team bereits auf 14:10 distanziert. Im zweiten Durchgang war spätestens mit dem 27:20 alles entschieden. Neben Kay Sodys der bei seinen zehn Treffern eine gute Quote vorweisen konnte, machte auch Nico Stöckmann eine gute Partie. Unter anderem stellte er sich für einen Siebenmeter ins Tor – und hielt den Wurf.

Westfalia Hombruch -
PSV Recklinghausen 27:35

PSV: N. Bell, Rietdorf - Sodys (10), Brannekämper (7), F. Bell (6/1), Jacoby (2/2), Stöckmann (4), Kleine (2), de Bruyn (1), Müller (1), Hülsmann (2)

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...