Dritter Sieg in Folge für PSV

Recklinghausen. Handball-Verbandsligist PSV Recklinghausen hat erstmals in dieser Saison drei Partien in Serie für sich entschieden. Das Team von Trainer Kai Müller setzte sich souverän mit 34:27 (16:12) gegen den RSV Eiserfeld durch.

 

„Für uns war es ein recht gelungener Abend“, resümierte Müller, dessen Team über weite Strecken der Partie „das Heft in der Hand“ hatte. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase lag die PSV mit 10:7 (20.) vorne. Zur Pause stand es 16:12. Nur wenige Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, da prallten Thomas Brannekämper und Eiserfelds Johannes Krause mit den Köpfen zusammen. Eine halbe Stunde ruhte der Ball, während Akteure behandelt wurden und auf Krankenwagen gewartet wurde. Beiden schienen letztendlich aber vergleichsweise glimpflich davongekommen zu sein. Nach der Wiederaufnahme des Spiels sorgte die PSV schnell für klare Verhältnisse. Das 27:19 (45.) war die Vorentscheidung.

PSV Recklinghausen -
RSV Eiserfeld 34:27

PSV: Rietdorf, N. Bell - Jacoby (8/6), Elsen (8), Sodys (4), Müller (3), de Bruyn (3), F. Bell (3), Elpers (2), Brannekämper (1), Kleine (1), Hülsmann (1), Stöckmann, Baum

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...