PSV-Männer siegen knapp

Recklinghausen. Viel Positives konnte Kai Müller, der Trainer der Verbandsliga-Handballer der PSV Recklinghausen, dem 34:33-Sieg über den HSV Werdohl/Versetal nicht abgewinnen. „Fünf Minuten vor Schluss lagen wir noch 33:28 vorne und leisten uns dann noch unnötige technische Fehler, so dass es noch einmal eng wurde.“

Von Beginn an war sein Team immer eine Nasenlänge voraus, versäumte es jedoch sich entscheidend abzusetzen. „Dafür haben wir einfach nicht gut genug gedeckt und waren zu passiv“, sagte Müller, dessen Team mit einem 19:16-Vorsprung in die Halbzeitpause ging.

Auch nach dem Wechsel machte sein Team zu wenig aus der Situation, dass Werdohl ersatzgeschwächt angetreten war, und setzte sich nur allmählich bis zum 33:28 (55.) ab. „Wäre Werdohl heute besser besetzt gewesen, wäre es schwierig geworden zu gewinnen. Letztendlich ist es jedoch wichtig, dass wir zumindest zwei Punkte mitgenommen haben.“

PSV Recklinghausen -
HSV Werdohl-Versetal 34:33

PSV Recklinghausen: Rietdorf, N.Bell – F.Bell (11/4), Brannekämper (6), Kleine (6), Stöckmann (1), de Bruyn (4), Hülsmann (2), Elsen (1), Wöhrmann (3)

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...