Häußler hält die Erwartungen weiter niedrig

Vest-Sport, 17.02.2010, Stefan Müßner

Recklinghausen. Drei Siege in den letzten vier Partien, darunter die Erfolge gegen die Spitzenteams VfL Eintracht Hagen II und RSV Eiserfeld, legten die Verbandsliga-Handballer der PSV Recklinghausen zuletzt hin. Bereits am Donnerstag und am Samstag geht es für die PSV weiter.

Donnerstag (20 Uhr) geht es für die Mannschaft von Spielertrainer Ingo Häußler zunächst zur HSG Gevelsberg-Silschede und am Samstag (17 Uhr, Sporthalle Nord) steht das Kräftemessen mit Spitzenreiter TV Schwitten an.

Trotz der guten Leistungen der vergangenen Wochen will Häußler die Erwartungen auf dem Niveau halten, das er vor den Wochen der Duelle mit den Top-Teams festgelegt hatte. Auf dem Plan standen ursprünglich zwei Punkte aus den vier Spielen. „Wir haben jetzt schon vier Punkte geholt, sind aber weiterhin der Außenseiter gegen diese vier Mannschaften. Wenn wir eine gute Leistung zeigen und am Ende mit zwei, drei Toren verlieren, können wir trotzdem erhobenen Hauptes die Halle verlassen.”

Eintracht Hagen verlassen wird Thomas Brannekämper. Häußler: „Thomas hat uns seine Zusage gegeben.Er ist natürlich eine Riesenverstärkung. Mal schauen, ob wir uns noch weiter verstärken können.” Eine Abkehr von der vor dieser Spielzeit vorgenommenen Verjüngungskur wird es aber nicht geben. „Thomas ist auch noch jung und außerdem ist noch offen, ob Karsten Kremmling und Andre Kriegeskorte bleiben. Beide sind beruflich stark eingespannt. Wenn ich entscheide, weniger spielen zu wollen, wären es schon drei Ältere weniger. Das Team wird also eher noch weiter verjüngt.”

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...