Häußler hadert mit seinem Team

Recklinghausen. Nach jedem Spiel versammelt Ingo Häußler, Spielertrainer des Handball-Verbandsligisten PSV Recklinghausen, sein Team noch einmal um sich. Das war auch nach dem 36:24 (19:12)-Erfolg über den OSC Dortmund nicht anders.

Diesmal dauerte die Ansage aber etwas länger als gewohnt. Der Grund: Häußler war, obwohl sein Team mit diesem Sieg den Klassenerhalt gebucht haben sollte, mit den letzten zehn Minuten des Spiels unzufrieden und ließ das seine Mitspieler wissen. In dieser Phase verwischten die Recklinghäuser in der Tat die bis dahin gute bis sehr gute Leistung in Abwehr und Angriff. Die Dortmunder kamen zwar nicht mehr heran, weil sie gleich mehrmals freistehend an PSV-Torwart Stamatis Papaioannou scheiterten, aber sie bekamen halt die Möglichkeiten.

Gegen andere Gegner wäre das fahrlässige Verhalten der Rcklinghäuser vielleicht noch bestraft worden. Die Dortmunder aber, die nach dieser Niederlage weiterhin ganz engen Kontakt nach unten haben, lagen ziemlich schnell ziemlich deutlich zurück, haderten in der Folge mehr mit den Leistungen der Schiedsrichter als mit den eigenen Unzulänglichkeiten und konzentrierten sich nicht mehr ausreichend auf das Spiel.

So war im zweiten Abschnitt zügig klar, dass die Recklinghäuser gewinnen. Dass es nur noch um die Deutlichkeit ging, nahm fast jegliche Spannung aus dem Spiel und die Anspannung aus den Köpfen der Akteure. Papaioannou hielt gewohnt sicher und vorne nutzten Andre Kriegeskorte, Stefan Milles, vor allem aber der junge Cedric Elsen ihre Freiräume. Die Dortmunder versuchten Unruhe zu verbreiten, nahmen Alexander Schriewer, Häußler oder wechselweise auch Milles kurz, konnten dann aber eben Kriegeskorte und Elsen nicht mehr bändigen.

Recklinghausen: Papaioannou, Feldmann - Kriegeskorte (3), Rump (1), Kleine (5), Milles (5), Baum (2), Häußler (1), Elsen (7), Schriewer (8/5), Kremling (4), B. Pommerenke

Artikel eingestellt von: D. Nienhaus
 

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...