Die Ruhe vor dem Sturm

In der Saison wird Stephan Milles eher nicht hinter Jörg Schomburg herschauen.

Recklinghausen. Der Saisonbeginn im Handball liegt noch ein relativ weiter Ferne. Erst in der zweiten Septemberwoche geht es wieder los. Die Vorbereitung auf die bevorstehende Spielzeit hat die Verbandsligisten und den Landesligisten aus dem Vest aber natürlich schon auf Trab gehalten. Aktuell genießen die meisten aber eine kurze Verschnaufpause.

Von den Verbandsligisten werden der PSV Recklinghausen spätestens nach der Rückkehr von Michael Brannekämper die besten Aussichten auf eine starke Saison prophezeit. Spielertrainer Ingo Häußler setzt im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen auf ein durchgängiges Training, ohne wochenlange Schwerpunkte. Dafür hat sich die PSV eine zweiwöchige Testspielpause auferlegt.

„Bisher lief eigentlich alles positiv. Nur gegen Westfalia Herne lief es eher mittelprächtig. auch wenn wir am Ende mit 39:32 gewonnen haben. Dafür haben wir aber auch TuRa Bergkamen, Haltern und ETB SW Essen geschlagen.“ Auch mit der Einbindung der Zugänge ist er zufrieden, „Die Neuen haben sich ganz gut integriert.“ Zum Kader stieß zuletzt auch Routinier Michel de Bruyn, der in der vergangenen Saison für Absteiger Westfalia Herne spielte. „Er ist eine Alternative für den Kreis, weil Gerwin Pommerenke nach einer Schulter-OP erst einmal ausfällt“, so Häußler.

 

Nach dem Trainingsbeginn Anfang Juni macht der SV Westerholt derzeit Pause. „Nächstes Wochenende geht es mit Spielen gegen Borussia Höchsten am Freitag und dann gegen Haltern wieder los“, erklärt Trainer Uwe Bekston. Mit Dustin Dalian (VfL Gladbeck) schloss sich zuletzt ein junger Rückraumspieler, der auf Halblinks und der Mitte spielen kann, dem Team an. Mit weiteren Spieler, vor allem auch für den Rückraum, befinde man sich im Gespräch, so der Übungsleiter. Allerdings gab es auch erste Rückschläge. Mit den beiden Außenspielern Sebastian Röhrig und Lars Preuß, beide wurden nach Meniskusverletzungen operiert und befinden sich am Beginn ihrer Reha, fallen zwei Akteure vorerst aus. Dennoch ist Bekston mit der ersten Phase der Vorbereitung, die Schwerpunkte lagen traditionell auf Kraft und Kondition, zufrieden. „Alle haben mitgezogen.“ Bekstons jüngerer Sohn Andre spielt ab dieser Saison übrigens ebenfalls im Vest. Er wechselte zur A-Jugend des HSC Eintracht Recklinghausen, die in der Regionalliga an den Start geht und auch die Verbandsliga-Männer immer wieder mit Spielern verstärken soll.

Zudem wird die Jugend mindesten einmal in der Woche mit den Männern trainieren. Wie in Westerholt baute der HSC ebenfalls eine etwas längere Trainingspause ein. Eine weitere Parallele ist das Verletzungspech. Markus Witkowski (Knie-OP) und Ümit Cengiz (Riss der Strecksehne am Daumen) werden wohl erst Ende September, Anfang Oktober wieder fit sein. Eine gute Nachricht gab es im Verbleib von Jörg Schomburg, der gleich mehrere Angebote hatte. „Ich habe mich entschieden beim HSC zu bleiben und zu schauen, was wir mit den Jugendlichen, die wir heranführen müssen, bewegen können.“ Illusionen macht er sich nicht: „Wir werden wieder gegen den Abstieg spielen.“

In der Landesliga befindet sich mit dem HSC Haltern-Sythen nur noch eine Mannschaft aus dem Kreis Recklinghausen. Und die will in dieser Spielzeit aufsteigen. „Wir spielen fast nur gegen Verbandsligisten. Da wollen wir auch hin“, so Olaf Schlüter, eine Hälfte des Trainergespanns mit Michael Strickling. Zwar befinden sich die Halterner aktuell in einer zweiwöchigen Trainingspause, der bisherige Verlauf der Vorbereitung hat Schlüter aber durchaus imponiert. „Es passt. Das merkt man an der Trainingsbeteiligung und dem Einsatz. Die Jungs zeigen, dass sie sich etwas vorgenommen haben.“ Vor allem die Rückkehrer Till Haselmann und Stefan Redemann bringen sich ein. „Sie pushen die Mannschaft und bringen den nötigen Input von Spielerseite.“ Bis auf Stefan Overhoff und Torhüter Björn Hartwig, der die Halterner aus beruflichen Gründen verließ, sollten bei der Wiederaufnahme der Vorbereitung alle Akteure wieder an Bord sein.

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...