PSV auf den Favoritenschild gehoben

Mit Hagen-Rückkehrer Thomas Brannekämper hat sich die PSV enorm verstärkt. Foto: Klingsieck

Aufsteiger Menden-Schwitten hatte vor der vergangenen Saison in der Handball-Verbandsliga niemand der Experten als Meister auf dem Zettel. Menden-Schwitten wurde Meister und die Trainer halten sich mit Prognosen für das Spieljahr 2010/2011 sehr zurück. 


 
Letztlich aber kristallisierte sich heraus, dass vier Teams für den Titel hoch gehandelt werden: Mit Gevelsberg-Silschede und Eintracht Hagen II zwei Spitzenklubs des Vorjahres. Dazu die zuletzt in der Gruppe 1 spielende HSG Schwerte/Westhofen und die personell aufgerüstete PSV Recklinghausen. Deutliche Abstiegskandidaten sieht niemand. Allgemein wird dabei mit einer Entscheidungen erst auf der Saison-Ziellinie gerechnet.

 

Oberliga-Absteiger TuS Volmetal hat keine Hoffnung auf die direkte Rückkehr und wäre wegen des personellen Umbruchs froh mit einem Platz im sicheren Fahrwasser. Ein Ziel, das der TuS mit dem großen Rest der Mitbewerber teilt. Angefangen vom Oberliga-erfahrenen TuS Bommern, über den HSC Eintracht, bis hin zum Aufsteiger Westfalia Hombruch.

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...