PSV verliert durch Pleite leicht an Boden

Herten. Die Handball-Verbandsliga beweist ihre Ausgeglichenheit jeden Spieltag aufs neue. Diesmal erwischte es die PSV Recklinghausen, die beim TuS Volmetal mit 23:29 (15:15) verlor.

Wir sind nicht gut reingekommen, anfangs ging es aber noch. Wir haben da auch noch ein paar einfache Tore machen können“, so Spielertrainer Ingo Häußler, der auch mit den Unparteiischen haderte. „Volmetal hat eine 3-3-Deckung gespielt. Gerade dagegen ist das Kreisläuferspiel wichtig. Aber gegen Karsten Kremling wurde viel laufen gelassen, was auf der anderen Seite anders ausfiel.“ Volmetal zog in der Folge an der PSV vorbei. Die Recklinghäuser versuchten es noch mal, schlossen aber zu früh oder zu ungenau ab. „Volmetal hat vermeintlich verdient gewonnen. Vielleicht hätte es anders ausgesehen, wenn wir zu unserem Kreisläuferspiel gekommen wären.“

Recklinghausen: Papaioannou, Rietdorf, Siemes - Elsen, Kriegeskorte, Schriewer, Häußler, Milles, Rump, Kleine, Kremling, de Bruyn

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...