Wunderheilung oder cleverer Coup?

Thomas Brannekämper, so heißt es in einschlägigen Internet-Foren, soll wieder Handball gespielt haben. Und in der Zweitvertretung der PSV Recklinghausen am Samstag in der Bezirksliga den SW Gelsenkirchen-Süd mit zehn Treffern aus der Halle gebombt haben.

Ist „Branne“ also rechtzeitig wieder fit vor dem Verbandsliga-Schlager am Samstag gegen Spitzenreiter Eintracht Hagen II? „Was soll das denn?“, lacht der an der Schulter verletzte Rückraumwerfer. „Ich habe ganz bestimmt nicht gespielt, bin wohl erst im Februar wieder fit.“

Und auch Rainer Kaysers, Geschäftsführer Sport in Gelsenkirchen-Süd und Augenzeuge der Gelsenkirchener 35:41-Niederlage, wiegelt ab: „Einen Thomas Brannekämper habe ich nicht spielen sehen.“ Und den kenne man in Handballerkreisen ja nun wirklich…
Treibt da etwa jemand einen Scherz auf Kosten der PSV? Oder ist es Recklinghausen gar selbst, um Spitzenreiter Hagen zu verunsichern? Spielertrainer Ingo Häußler schwört: „Ich war’s nicht, ganz bestimmt.“ Grund, ein Ballyhoo zu eröffnen, sieht der Linkshänder ohnehin keinen: „Das wären doch alles Kindereien. Wie das Spiel in Volmetal gezeigt hat, sind wir gerade wieder ziemlich schwankend in unseren Leistungen. Deshalb tun wir gut daran, erst mal nur auf uns zu schauen. Und genau das tun wir auch und nichts anderes.“
Raum für Spekulationen bietet die Verbandsliga 2 aber auch über das Spitzenspiel hinaus.

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...