PSV verliert in Gevelsberg

Recklinghausen. Im Duell zweier Mannschaften, die nach einer starken Anfangsphase in ein Loch fielen, und zuletzt wieder einen positiven Trend setzten, unterlagen die Verbandsliga-Handballer der PSV Recklinghausen bei der HSG Gevelsberg-Silschede mit 31:37 (15:18).

Während es für die Recklinghäuser von Spielertrainer Ingo Häußler eine Serie von zwei Siegen in Folge war, entschied Gevelsberg nunmehr fünf der letzten sechs Begegnungen für sich. Die PSV musste neben dem bereits im Vorfeld als Ausfall bekannten Karsten Kremling kurzfristig auch auf Stefan Milles und Vincent Rump verzichten. „Dadurch hatten wir nur einen Auswechselspieler. Dementsprechend hat natürlich gegen Ende auch die Luft gefehlt. Zudem konnte auch ich seit zwei Wochen wegen Leistenprobleme nicht richtig trainieren“, so Häußler, dessen Team in einer temporeichen Partie zumeist einem Rückstand hinterherlief. „Wir haben viele Chancen vergeben. Da waren freie Würfe, Gegenstöße und Fehlpässe bei.“ Gevelsberg nutzte diese Nachlässigkeiten aus, um die Führung auszubauen. Zwischenzeitlich betrug die Differenz sechs Zähler.

Mit derzeit 18 Zählern stellen die Recklinghäuser aktuell den Kopf des Rennen um den Klassenerhalt dar. Bis zum drittletzten Platz sind es lediglich vier Punkte. Jetzt steht erst einmal eine einwöchige Karnevalspause an. Danach hat die PSV dann die Möglichkeit sich gegen den TuS Bommern etwas weiter vom Tabellenkeller abzusetzen.

PSV: Rietdorf, Papaioanniou - Jacoby (5), de Bruyn (4), Elsen (10), Schriewer (1), Brannekämper (6), Häußler (1), Kleine (3), B. Pommerenke (1),
 

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...