PSV I: Kein Leckerbissen

Recklinghausen. Zwei Siege konnten die Verbandsliga-Handballer der PSV Recklinghausen aus den vier bisherigen Partien holen, beide in der heimischen Sporthalle Nord. Dort soll es am Samstag (19:30 Uhr) erneut klappen. Gegner ist diesmal das punktlose Schlusslicht ATV Dorstfeld.

„Für beide Mannschaften wäre ein Sieg vor der Herbstpause ganz wichtig. Irgendwann muss ja auch Dorstfeld anfangen Punkte zu sammeln. Hoffentlich nicht gegen uns“, sagte PSV-Trainer Kai Müller. Der baut zwar darauf, dass sein Team zu Hause erneut eine Schüppe drauflegen kann, geht aber nicht von einem Klassiker aus. „Das wird mit Sicherheit kein handballerischer Leckerbissen. Es wird darauf ankommen, welche Mannschaft mehr Kampf in die Waagschale wirft.“ Zwar ist Dorstfeld noch nicht in der Saison angekommen, Michael Hermann, den besten Torschützen des Teams, hat aber auch Müller auf der Rechnung. Die Niederlage zuletzt beim OSC Dortmund brachte ihm positive wie negative Ansätze für die Trainingswoche. „Unsere Deckung ist besser geworden, aber im Angriff müssen wir konzentrierter und sauberer spielen als noch beim OSC.“ Personell wird sich nicht viel ändern. Bastian Heckel wird noch immer nicht zu seinem ersten Einsatz in dieser Saison kommen und auch Thomas Brannekämper, der etwas weiter ist, will Müller noch schonen. „Ich will ihm noch die drei Wochen Herbstpause gönnen.“

 

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...