PSV lässt einen Punkt liegen

Recklinghausen. Nach dem 31:31 (15:12) beim TuS Volmetal blickte Kai Müller schon auf die kommenden Aufgaben in der Handball-Verbandsliga.

„Die nächsten Aufgaben werden schwierig“, sagte der Trainer der PSV Recklinghausen. „Besonders, wenn wir so spielen wie zuletzt.“ Gegen den TuS Bommern und nun Volmetal ließen die Recklinghäuser jeweils einen Punkt liegen, verspielten in der Schlussphase klare Vorsprünge. In Volmetal hieß es zehn Minuten vor dem Ende 26:20 für die PSV. Müller: „Dass wir bis dahin schon fünf Siebenmeter verworfen hatten, war egal. Wir lagen ja dennoch klar vorne. Das Problem war, dass wir die Restzeit nicht solide heruntergespielt haben, das Spiel immer hektischer wurde. Wir auch. “ Fünf Sekunden vor Schluss traf Volmetal per Siebenmeter zum 31.31.

PSV: Silski, Rietdorf - T. Brannekämper (9/1), Elsen (5), Kriegeskorte (5), Kleine (4), Kremmling (4), R. Lange (2), G. Pommerenke (1), Pieper (1), Hülsmann, Rump

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...