Müller muss mischen

Recklinghausen. Bereits vor dem Beginn dieser Saison war Kai Müller froh über jeden Akteur. Der neue Trainer des Handball-Verbandsligisten PSV Recklinghausen startete bereits mit mittelgroßen Personalsorgen als Hypothek. Sie wird vor dem Beginn der zweiten Saisonhälfte und insbesondere vor dem Achtelfinalspiel im Kreispokal beim Bezirksligisten HSG Gelsenkirchen (Sonntag, 8. Januar, 17 Uhr) noch etwas größer.

Max Hülsmann, erst zu dieser Spielzeit vom Bezirksligisten Waltroper HV nach Recklinghausen gekommen, hat sich im letzten Spiel des Jahres, die PSV gewann mit 24:22 gegen Westfalia Hombruch, die Schulter ausgekugelt. Nachdem er erst versucht hatte, die Verletzung so wieder in den Griff zu bekommen, steht nun fest, dass er um eine Operation nicht herumkommt. Er fällt den Rest der Saison aus. Bastian Heckel, ebenso als Talent zu dieser Saison erst dazugekommen, hat sich abgemeldet. „Da ist nichts vorgefallen“, sagt Müller. „Bei ihm ist es die schon länger vorhandene Verletzung des Wurfarmes. Das sah zwischenzeitlich mal besser aus. Jetzt hat er sich entschieden, eine längere Handballpause zu machen.“

Gegen Gelsenkirchen fehlen zudem Kreisläufer Karsten Kremling, Andre Kriegeskorte, Gerwin Pommerenke und Christian Pieper. Michael de Bruyn ist weiterhin verletzt. „Ich werde daher zwangsläufig Spieler aus der zweiten Mannschaft dazu nehmen müssen“, sagt Müller. Das wird er auch in der Restsaison so halten müssen.

Unabhängig von der Personalsituation geht er aber im Spiel des Kreispokals davon aus, „dass meine Mannschaft erkennen lässt, welches Team in der Verbandsliga spielt.“ Wobei das Spiel für die meisten Spieler der erste Kontakt mit dem Sportgerät nach dem Ende der Winterpause sein wird. Müller: „Wir müssen einen Kaltstart hinlegen. Dankbar ist das nicht. Das kann nach hinten los gehen, ist aber nicht zu ändern.“

Ändern will er dafür gerne mittel- und langfristig die Personalsituation – auch, weil er Interesse hätte, seinen Vertrag zu verlängern. „Wir brauchen für die nächste Spielzeit einige neue Akteure und führen bereits Gespräche. Aber es muss keiner davon ausgehen, dass alle Spieler automatisch vor unserer Sporthalle landen.“

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...