Die Idee einer Fusion ist nur aufgeschoben

Hier noch gegeneinander, auf absehbare Zeit aber wohl miteinander: Die Handballer des HSC und der PSV
 

Recklinghausen.Am 15. April treffen in der Handball-Verbandsliga die PSV Recklinghausen und der HSC Eintracht Recklinghausen. Viel hat nicht gefehlt – nur etwas mehr Zeit –, das Spiel wäre das vorerst letzte zwischen diesen beiden Vereinen gewesen. Nicht, weil eins der Teams auf- oder absteigt, sondern weil sich die Vorstände der Vereine bereits grundlegend darauf geeinigt hatten, dass es zumindest bei den Verbandsligateams eine Fusion gibt, eine Spielgemeinschaft. Sie konkretisierten damit eine Idee auf, die in den vergangenen 20 Jahren immer mal wieder diskutiert worden war. „Bis Anfang April“; sagt Wolfgang Temme, der Abteilungsleiter der PSV Recklinghausen, „hätten wir es aber nicht geschafft, es vernünftig auf den Weg zu bringen. Bis dahin aber hätten die Unterlagen beim Verband vorliegen müssen.“

Die Idee aber bleibt bestehen wie Temme bestätigt. „Unsere Gespräche waren gut. Anders als es noch früher war, gibt es zwischen den Vorständen und auch den beiden Mannschaften keine unüberbrückbaren Hindernisse mehr. Angedacht war zum Beispiel, dass abwechselnd in Süd und Nord gespielt wird. Angedacht war auch, dass es diese Spielgemeinschaft wirklich nur für das erste Seniorenteam, maximal für eine zweite Mannschaft gibt. Jugend- und Frauenteams sollen selbstständig bleiben. Im Herbst wollen wir uns erneut zusammensetzen. Vielleicht klappt es dann mit mehr Vorlaufzeit in der übernächsten Saison.“

Derzeit haben beide Vereine mit großen Personalproblemen zu kämpfen. Beim HSC Eintracht muss Trainer Frank Hermann immer auf die A-Jugend zurückgreifen, sonst bekommt er nur mit Mühe eine spielfähige erste Mannschaft zusammen. Kai Müller, Trainer der PSV, musste in der bisherigen Saison schon mehrfach Spieler der zweiten Mannschaft einbauen.

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...