Ein Derby beendet das Viertelfinale

Recklinghausen.Der HSC Haltern-Sythen steht bereits im Halbfinale des Handball-Kreispokals. Der SV Westerholt ebenso. Am Dienstag entscheidet sich in den beiden weiteren Viertelfinalspielen, wer dem Landesligisten und dem Verbandsligisten folgt. Im Duell zweier Landesligisten treffen Westfalia Herne und die HSG Schalke aufeinander – und dann gibt es ein Derby in Recklinghausen: Der HTV 95/28 (Landesliga) erwartet Verbandsligist PSV (Di., 20.15 Uhr, Overberghalle).

Beide Trainer werden nicht ihr bestes Team ins Rennen schicken können. Beide Trainer nehmen das nicht so schlimm. „Für uns ist das sowieso eher ein gutes Trainingsspiel in Hinblick auf die Meisterschaft“, sagt HTV-Trainer Andreas Gutzeit, der voraussichtlich auf Kai Schulz und Daniel Brunner verzichten muss, die im letzten Meisterschaftsspiel mit den Köpfen zusammengestoßen waren und die beide mit Platzwunden raus mussten. „Wir werden ein paar Spieler nicht dabei haben“, sagt PSV-Trainer Kai Müller. „Ich werde Cedric Elsen schonen, damit seine Verletzung nicht noch schlimmer wird.“ Er wird dafür einige Spieler aus der zweiten Mannschaft, die in der Bezirksliga spielt, einbauen. „Jonas Beermann wird neben Christof Silski im Tor spielen, Max Meinhövel kommt dazu. Wir werden ein vernünftiges Team stellen können.“

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...