PSV tritt bei Aufsteiger Hattingen an

Erst der Oberliga-Absteiger, jetzt der Verbandsliga-Aufsteiger und Tabellenführer. Nach der Auftaktpleite gegen Teutonia Riemke müssen die Handballer der PSV Recklinghausen am Sonntag (17.30 Uhr) beim TuS Hattingen antreten. „Es ist erst der zweite Spieltag. Da ist noch nichts passiert. Das wird aber ein ganz anderes Spiel als gegen Riemke“, erklärt Trainer Kai Müller, der wohl auf Nils Schikora und Michael de Bruyn verzichten muss. Schikora hatte sich das Knie verdreht, weitere Untersuchungen sollen jetzt für Klarheit sorgen.

 

Auf die offensive Deckung der Hattinger, die ihre erste Saisonpartie mit 37:27 gegen den TSV Ladbergen gewannen, hat er sein Team unter der Woche vorbereitet. „Ich kenne die Truppe noch aus dem letzten Jahr. In der Deckung spielen sie ein bisschen so wie Borussia Höchsten. Wir müssen einfach aktiv sein und auch ohne Ball in die Nahtstellen gehen, sonst laufen wir gegen eine Mannschaft wie Hattingen immer wieder ins offene Messer.“

Stefan Müßner

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...