Die PSV bleibt ohne Punkt

Sie waren dran. Der erste Saisonsieg oder zumindest der erste Zähler befand sich in greifbarer Nähe. Am Ende nahmen wieder die anderen die beiden Punkte mit. Die PSV Recklinghausen verlor in der Handball-Verbandsliga auch ihre dritte Partie, gegen den TuS Volmetal gab es ein 27:28 (14:16).

 

Riemke, Hattingen, Volmetal. Sicher, das Auftaktprogramm der PSV hätte wesentlich leichter ausfallen können. Damit beschäftigt sich Trainer Kai Müller aber schon längst nicht mehr. Vielmehr sieht er eine Entwicklung, auf der sich aufbauen lässt. „Wir nähern uns immer weiter an. Es ist natürlich bitter, ein Spiel so knapp zu verlieren. Aber es ist mir lieber, als müsste man im Nachhinein sagen, dass Volmetal eine Liga besser war als wir.“ Denn das waren die Gäste trotz ihres Favoritenstatus’ nicht. Die PSV legte eine gute erste Hälfte hin, auch wenn Volmetal zumeist knapp vorne lag. Müller: „Wir haben gut gespielt. Mit der offensiven Deckung haben wir Volmetal nicht ins Spiel kommen lassen.“ Allerdings ließen die Recklinghäuser ihrerseits zur viele Chancen liegen.

Nach dem Seitenwechsel beim Stand von 14:16 schaffte die PSV die Wende und ging mit 22:20 in Führung. „Das wurde dann allerdings ganz schnell wieder ausgeglichen“, so Müller. Es blieb in der Folgezeit eng, die Gastgeber legten jedoch immer vor. In der Schlussminute sollte dann aber Volmetal führen und die PSV gleich zwei fast sichere Treffer auslassen. Zwanzig Sekunden vor dem Ende kamen die Recklinghäuser jedoch noch einmal in Ballbesitz, mit der Chance, zumindest den Ausgleich herzustellen. Aber auch diese wurde vertändelt.

„Es ist einfach schade für die Jungs“, so Müller. „Volmetal hat aber auch bewiesen, dass sie im weiteren Saisonverlauf oben dabei bleiben werden.“ Über die verpassten Punkte will der Coach aber nicht lange nachdenken. Er blickt nach vorne. „Es gibt genügend gute Ansätze, die wir aus dem Spiel ziehen können. Darauf können wir aufbauen.“ Vor der Herbstpause steht jetzt nur noch eine Partie für seine Mannschaft an. Bereits am Freitag tritt die PSV beim HSC Eintracht Recklinghausen zum Stadtduell an.

PSV Recklinghausen -
TuS Volmetal 27:28

PSV: Rietdorf, N. Bell - F. Bell, Brannekämper, Kleine, Stockmann, Schlechtriemen, Elsen, Rump, Hülsmann, Baum, Müller

Stefan Müßner

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...