Trainer Kai Müller ist zufrieden

Recklinghausen. Kai Müller war zufrieden. „Wir können nun mit dem Gefühl eines Sieges in die Mini-Winterpause gehen. Das ist gut“, resümierte der Trainer des Handball-Verbandsligisten PSV Recklinghausen den 30:25-Erfolg über den Tabellensechsten TuS Ferndorf II. Dabei taten sich die Recklinghäuser im letzten Spiel des Jahres 2012 zunächst schwer.

„In der ersten Halbzeit haben wir uns im Angriff zu viele technische Fehler erlaubt und in der Abwehr alleine vier Tore durch Schlagwürfe im Zentrum kassiert. Das darf nicht sein“, sagte Müller, dessen Team zwar durch zwei Treffer von Kai Sodys 2:0 in Führung gehen konnte, aber im Folgenden stets gleichauf mit den Ferndorfern lag (26.Minute 11:11) und schließlich mit einem kleinen Rückstand (12:13) in die Halbzeitpause gehen musste.

 

Nach dem Seitenwechsel konnten die Recklinghäuser ihre Fehlerquote minimieren, fanden auch immer öfter den Weg durch die Lücke zum Ferndorfer Tor. „In der zweiten Halbzeit haben wir uns deutlich gesteigert und weniger Fehler gemacht. Das war dann viel konsequenter als in der ersten Halbzeit“, analysierte der PSV-Trainer. Während die Gastgeber nun zu ihrer Linie gefunden hatten, lief bei Ferndorf so gut wie gar nichts mehr zusammen. Zahlreiche Zeitstrafen und eine Rote Karte für Florian Greissner in der 48.Minute sorgten für Unruhe bei Ferndorf, so dass sich die Recklinghäuser von 22:19 auf 30:21 absetzen konnten. Dass die Ferndorfer in den letzten vier Minuten auf 25:30 herankommen konnten, blieb für Müller nur eine Randnotiz: „Das darf man nicht überwerten. Über weite Strecken haben wir konsequent weitergespielt und dementsprechend verdient und souverän gewonnen.“

Erfreulich war für Müller, dass Zugang Tobias Elpers gleich in seinem Debüt einen Treffer erzielen konnte. Der Rechtsaußen kommt vom Landesligisten SC Nordwalde und soll Markus Kleine auf der Außenbahn entlasten. Vier Wochen hat Müller nun bis zum nächsten Saisonspiel bei TuS Borussia Höchsten (13. Januar) zu überbrücken. Helfen soll dabei der Georg-Meier-Ewert-Cup des HSC Haltern-Sythen am 6. Januar, wo die Recklinghäuser nach den Festtagen erstmals wieder gefordert werden.

PSV Recklinghausen -
TuS Ferndorf II 30:25

PSV: Rietdorf, N.Bell – Brannekämper (3), Müller (5), F. Bell (6), Kleine (2), Stöckmann (2), de Bruyn, Baum, Hülsmann, Sodys (3), Elsen (2), Jacoby (6/3), Elpers (1)

Ferndorf: Brozinski – Ronge, Reh (2), Genz (6/4), John (4), Greissner, Lerscht (1), Schöttler (2), Sorg (6/2), Walter, Feldmann (3), Pfeil (1)

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...