Wichtige Punkte für die PSV

Recklinghausen. Handball-Verbandsligist PSV Recklinghausen hat endgültig den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle hergestellt. Durch einen 31:30 (16:12)-Erfolg bei Borussia Höchsten zog die Mannschaft von Trainer Kai Müller mit den Dortmundern gleich.

 

„Das sind wichtige Punkte“, stellte Müller klar. Sein Team war im ersten Durchgang spielbestimmend. „Wir waren in der ersten Hälfte die klar bessere Mannschaft. Wir hatten einen überragenden Michael Rietdorf im Tor, der gerade bei Schüssen von Außen gut gestanden hat. Zur Pause hätten wir sogar noch höher führen müssen.“ So ging es mit 16:12 in die Kabine.

Nach der Pause stellte Höchsten auf eine 6:0-Deckung um und setzte, angeführt vom starken Marc Bradtke, zur Aufholjagd an. In der Schlussphase gelang der PSV sieben Sekunden vor dem Ende der Siegtreffer. Müller: „Zum ersten Mal in dieser Saison haben wir ein knappes Spiel gewonnen. Es war sicher glücklich, aber auch nicht unverdient.“

Borussia Höchsten -
PSV Recklinghausen 30:31

PSV: Rietdorf, N. Bell - Sodys (6), Elsen (5/1), Jacoby (5), F. Bell (4), Brannekämper (4), Kleine (2), Müller (2), Stöckmann (1), Hülsmann (1), Elpers

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...