1. Herren

PSV setzt zur Serie an

Die Negativserie wurde beendet, jetzt wollen die Verbandsliga-Handballer der PSV Recklinghausen eine Erfolgsreihe aufbauen.
Dabei könnte ein Sieg am Samstag (19.30 Uhr, Sporthalle Nord) gegen Kellerteam HSV Werdohl/Versetal gleich zwei positive Effekte für die Mannschaft von Spielertrainer Ingo Häußler haben. Neben den zwei Zählern würde sich die PSV auch ein wenig von den unteren Rängen distanzieren. „Ich hoffe, dass wir jetzt unsere Form gefunden haben und die jüngeren Spieler ihre Leistungen weiter ein bisschen stabilisieren.“

Weiterlesen: PSV setzt zur Serie an

Häußler-Team beendet Negativserie

Das war das Ende einer Serie. Nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge gab es für die Verbandsliga-Handballer der PSV Recklinghausen wieder einen Sieg. Die PSV behielt bei Schlusslicht SG Schalksmühle-Halver II mit 39:33 (22:19) die Oberhand.

„Gut, dass wir noch einmal ohne Thomas Brannekämper gewonnen haben. Hätten wir erst wieder mit ihm gewonnen, hätte es geheißen, dass wir nur wegen Thommy gewonnen hätten“, sagte Spielertrainer Ingo Häußler.

Weiterlesen: Häußler-Team beendet Negativserie

Entscheidungsfreude

Recklinghausen. Es gibt ja solche Leute. Die stellen sich alles immer bildlich vor. Wenn es um die personellen Wechsel bei den Verbandsliga-Mannschaften aus dem Vest während der letzten ein, zwei Jahre geht, würden sich diese Leute wohl das klassische Western-Szenario vor Augen führen.


Wüste, hin und wieder fegt mal vertrocknetes Gebüsch durch die Landschaft. Vor allem im Vergleich zu einigen Konkurrenten passierte in dieser Hinsicht nämlich nicht allzu viel. Das ist in dieser Saison anders.

Weiterlesen: Entscheidungsfreude

Häußler denkt ans Aufhören

Ostern ist noch weit weg. Beim Handball-Verbandsligisten PSV Recklinghausen hat die große Suche aber bereits begonnen. Nicht die nach Ostereiern. Die nach der Form und nach Punkten. Und wohl auch nach einem neuen Trainer für die nächste Saison.

Am Donnerstag hatte Ingo Häußler mit dem neuen Sportlichen Leiter Harry Heckel ein erstes Sondierungsgespräch geführt. „Ich habe mit offenen Karten gespielt und gesagt, dass ich in Zukunft wohl noch weniger Zeit haben werde als jetzt und dass der Verein nach Alternativen Ausschau halten sollte“, so der Spielertrainer auf Anfrage des Medienhauses Bauer.
Häußler hat in Bocholt eine neue berufliche Herausforderung als Selbstständiger gefunden. Bereits jetzt kann der Linkshänder nicht bei jeder Trainingseinheit dabei sein.
Häußler, dessen Team von Platz zwei nach sechs Niederlagen in Serie ins graue Mittelfeld der Verbandsliga abgerutscht ist, hinterfragt sich angesichts der anhaltenden Ergebnis-Krise allerdings auch selbst: „Bin ich noch der richtige Mann, kann ich die Mannschaft noch richtig motivieren? Diese Frage stelle ich mir natürlich auch.“

Weiterlesen: Häußler denkt ans Aufhören

Die Talfahrt der PSV hält an

RECKLINGHAUSEN. Die rasante Talfahrt der PSV Recklinghausen geht weiter. Am Samstagabend kassierte der Verbandsligist in der Sporthalle Nord gegen eine recht hausbacken wirkende Hombrucher Westfalia mit 24:25 die sechste Pleite hintereinander.
 

Fassungslosigkeit bei der PSV-Fangemeinde über eine ganz schwache Vorstellung ihrer Sieben: Weit über vierzig technische Fehler und Ballverluste sowie eine höchst unzureichende Chancenverwertung begünstigten die Niederlage.
Dabei gelang der Einstand nach Maß. Christian Jacoby und Linkshänder Stephan Milles, der ebenso wie viele seiner Nebenleute hinter den Erwartungen zurückblieb, schlossen Konter zur 2:0 Führung ab.
Dabei wurde deutlich, dass Hombruchs ansonsten kompakter Abwehr mit Tempospiel am besten beizukommen kann. Die Möglichkeiten dazu eröffneten sich mehrfach, doch die Gastgeber scheiterten ein um das andere Mal „blank“ vor dem gegnerischen Gehäuse kläglich.

Weiterlesen: Die Talfahrt der PSV hält an

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...