1. Herren

Pokalspiel gewonnen!

Die PSV RE besiegt den HSC Haltern mit einer schwachen Leistung, 27 : 26.

 

HSC scheidet aus, PSV im Finale!

Es hat nicht sollen sein. Gegen den Verbandsligisten PSV Recklinghausen sind die Herren des HSC Haltern/Sythen am Donnerstagabend im Halbfinale des Kreispokals mit 26:27 (10:12) ausgeschieden.

Eine Minute war im Halterner Schulzentrum noch zu spielen, Recklinghausen hatte gerade das 27:26 erzielt und der HSC war in Ballbesitz. Knapp 60 Sekunden blieben also, um den finalen Wurf anzusetzen und vielleicht noch die Verlängerung zu erzwingen. Doch dieser letzte Wurf wollte am Ende nicht ins PSV-Tor, was Halterns Trainer Michael Strickling zu einer ebenso kurzen wie treffenden Zusammenfassung des Spiels veranlasste: „Ärgerlich!“

Weiterlesen: HSC scheidet aus, PSV im Finale!

Herzschlagfinale in Westerholt

„Die Punkte waren eigentlich gar nicht eingeplant“, war selbst Westerholts Interimstrainer Stefan Henning nach dem 33:32-Erfolg seines SV Westerholts über die PSV Recklinghausen vollkommen überrascht.

Dabei sah es über weite Strecken nach einem Sieg für den Tabellensechsten der Handball-Verbandsliga aus. Erst in der 46. Minute konnten die Gastgeber erstmalig zum 26:26 ausgleichen. „Auch wenn wir zwischenzeitlich mal mit fünf Toren vorne gelegen haben, konnten wir uns nie sicher fühlen. Dafür war das Spiel zu sehr umkämpft“, sagte PSV-Spielertrainer Ingo Häußler.

Weiterlesen: Herzschlagfinale in Westerholt

Häußler hadert mit seinem Team

Recklinghausen. Nach jedem Spiel versammelt Ingo Häußler, Spielertrainer des Handball-Verbandsligisten PSV Recklinghausen, sein Team noch einmal um sich. Das war auch nach dem 36:24 (19:12)-Erfolg über den OSC Dortmund nicht anders.

Diesmal dauerte die Ansage aber etwas länger als gewohnt. Der Grund: Häußler war, obwohl sein Team mit diesem Sieg den Klassenerhalt gebucht haben sollte, mit den letzten zehn Minuten des Spiels unzufrieden und ließ das seine Mitspieler wissen. In dieser Phase verwischten die Recklinghäuser in der Tat die bis dahin gute bis sehr gute Leistung in Abwehr und Angriff. Die Dortmunder kamen zwar nicht mehr heran, weil sie gleich mehrmals freistehend an PSV-Torwart Stamatis Papaioannou scheiterten, aber sie bekamen halt die Möglichkeiten.

Weiterlesen: Häußler hadert mit seinem Team

Klose-Sieben verschafft sich Luft im Abstiegskampf

15.03.10 • Handball-Verbandsliga:

SG Schalksmühle-Halver II - PSV Recklinghausen 34:26 (18:15).

Die SGSH-Reserve hat sich mit einer starken kämpferischen Vorstellung Luft im Abstiegskampf verschafft.

„Das war eine überzeugende Leistung, unsere beste seit langem”, fielen bei Trainer Jörg Klose nach Spielschluss mehrere Felsbrocken ab. „Wir haben gut und vor allem diszipliniert gespielt. Diesen Gegner muss man mit acht Toren erst mal schlagen.”

Im ersten Durchgang profitierte die SGSH-Reserve auch von der PSV-Taktik, Torjäger Thomas Voss nicht in Manndeckung zu nehmen, sondern erst ab der 28. Minute. Der Rückraumspieler der Klose-Sieben unterstrich seine derzeit gute Form und war mit 14 Toren am Ende einmal mehr einer der Matchwinner bei den Gastgebern. Bis zum 11:11 (17., Elsen) war es ein enges Spiel, dann setzten sich die Gastgeber nach Toren von Trimpop (3), Voss und Ebbinghaus auf 16:11 (26.). Doch in den verbliebenen vier Minuten schaffte es die Klose-Sieben nicht, den Fünf-Tore-Vorsprung in die Pause zu retten.

Weiterlesen: Klose-Sieben verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...