Damen 2: Spiel kippt nach der Pause

Den Bezirksliga-Handballerinnen der PSV II bescheinigt Trainer Otto Kuckel eine Leistungssteigerung. Im Gastspiel beim HSC Welper habe aber nach 40 Minuten die Konzentration nachgelassen, was zur 23:26 (15:11)-Niederlage führte.

Die noch punktlosen Recklinghäuserinnen hatten die Partie bei ihrem Tabellennachbarn lange im Griff. Nach 30 Spielminuten kam es aber zum Bruch. „Was in derersten Halbzeit noch gut geklappt hat“, so Kuckel, „gelang nach der Pause gar nicht mehr“. Die Gastgeberinnen glichen den Vier-Tore-Rückstand nicht nur aus, sondern spielten sich nach dem 18:18 (43.) auch gleich eine kleine Führung heraus, die sie bis zum Schluss behaupteten.Die PSV-Zweitvertretung habe im zweiten Durchgang zu überhastet gespielt oder, wie es der Trainer formuliert, sich "zu blöd angestellt“. Welper nutzte die Ballgewinne oft zu Tempogegenstößen. Was Otto Kuckel ärgerte: „Welper war ein Gegner aufAugenhöhe. Die richtigen Kaliber kommen erst noch.“

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...