Glatter Sieg für die PSV-Frauen

.
Mit 36:28 gewannen die Verbandsliga-Handballerinnen der PSV Recklinghausen deutlich gegen den Tabellennachbarn ASC 09 Dortmund. „Es war ein sehr schönes Spiel, was man sich gut anschauen konnte”, sagte Trainerin Wiebke Worm.

Recklinghausen. Obwohl ihre Mannschaft aufgrund einer offensiveren Deckung viele Gegentore hinnehmen musste, konnte sie nicht viel kritisieren. „Wichtig war, dass wir die erfahrene Mittelspielerin von Dortmund, Claudia Westerheide, ausschalten konnten.” Worms Team setzte sich gleich zu Beginn nach vier Toren von Nicole Seine auf 6:1 ab. Besonders freute es Worm, dass die vielen Auswechselungen das Spiel nicht negativ beeinflussten und alle Spielerinnen zu ihren Spielanteilen kamen.

Nun steht das nächste schwere Spiel an. Die Recklinghäuserinnen müssen am Sonntag (15.30 Uhr) beim Tabellendritten, der HSG Herdecke/Ende, antreten. „Da haben wir noch eine Rechnung offen”, sagt Worm, die damit auf die knappe 21:22-Hinspielniederlage anspielt. In der Partie führte die PSV über 52 Minuten lang und verlor das Spiel dann noch. „Es wird sehr schwer. Vor allem weil Herdecke eine heimspielstarke Mannschaft ist. Aber ich denke, dass uns der Sieg gestern Aufschwung gegeben hat.” Verzichten muss Worm auf Iris Wortmann und Katharina Strunk.

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...