PSV-Frauen gewinnen letzten Test

Bevor am Mittwoch die Saison startet, bat PSV-Trainer Jürgen Rogowski seine Verbandsliga-Handballerinnen noch einmal zu einem letzten Test gegen den Lüner SV. Das Rogowski-Team gewann mit 29:25. Dennoch war der Trainer mit dem Spielverlauf nicht zufrieden:

Recklinghausen. „Wir hatten nicht die richtige Einstellung. Während der Gegner total motiviert war, haben wir nie richtig ins Spiel gefunden.” So führte die PSV zur Halbzeitpause 15:12. Diese Führung verspielte sie jedoch in kurzer Zeit durch Unachtsamkeiten in der Deckung und Fehlwürfe. Erst in der Schlussphase konnte sich die PSV noch einmal durch Tempogegenstöße absetzen. „Die erste Welle lief richtig gut. Schade ist nur, dass wir aus dem Positionsspiel zu wenig Kapital geschlagen haben”, sagte Rogowski.

Zum ersten Saisonspiel erwarten die Recklinghäuserinnen bereits am Mittwoch (19.15 Uhr, Sporthalle Nord) den Aufsteiger HSG Hohenlimburg. Das Spiel wurde vorgezogen, weil Hohenlimburg am kommenden Wochenende ein Pokalspiel hat. „Das wird eine ganz schwierige Kiste”, sagt Rogowski. „Es weiß keiner, wo wir stehen und wie die HSG spielt.” Rogowski glaubt, dass der Aufsteiger noch einiges an Aufstiegseuphorie mitbringen wird. Neben Maren Schriewer, die sich auf Klassenfahrt befindet, wird er zudem auf die verletzten Philine Porbatzki und Petra Junker verzichten müssen.

PSV Recklinghausen: Nowoczyn - Vollmann (9), Adams (5), Strunk (4), Seine (1), Becker (4), Mühlenbrock (1/1), Stanclik (5)

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...