PSV siegt klar

PSV Recklinghausen - RSV Eiserfeld 31:24

Mit einem Start nach Maß legten die Verbandsliga-Handballerinnen der PSV Reecklinghausen bereits frühzeitig den Grundstein für den 31:24-Sieg über den Tabellenletzten RSV Eiserfeld. Schon nach fünf Minuten führten die Recklinghäuserinnen 3:0. „Da hat uns der RSV in die Karten gespielt. Sie haben uns die Bälle im Angriff quasi zugespielt und uns zu Konter eingeladen”, sagte PSV-Coach Jürgen Rogowski.

Mit der sicheren Führung im Rücken kam seine Sieben immer besser ins Spiel, wobei Rückraumspielerin Katrin Adams auf Grund einer Sperre von zwei Spielen von der Tribüne aus zu schauen musste. „Ich hatte so das Gefühl, als ob die anderen Spielerin dadurch noch einmal eine Schüppe mehr drauf gelegt hätten”, so Rogowski, dessen Team mit einer 14:7-Halbzeitführung in die Kabine ging.

Die Pause hatten einen Bruch im Recklinghäuser Spiel zur Folge, so dass die Gäste noch einmal 13:17 (36.) herankommen konnten. Spätestens dann fand die PSV wieder zu ihrer Stärke zurück und fuhr konzentriertere Angriffe, die zumeist mit einem Tor belohnt wurden. „Die konnten uns heute einfach nicht schlagen. Wir waren sehr stark”, sagte der PSV-Coach, der sich zudem über die Leistung der beiden A-Jugendlichen Annika Rochholz und Carolin Quinkenstein freute.

PSV Recklinghausen: Nowoczyn, Junker - Porbatzki, Strunk (5), Seine (5), Mühlenbrock (3), Rochholz (1), Stanclik (6), Vollmann (7), Worm (1), Becker (2), Quinkenstein (1)

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...