Hamm ist ein gutes Pflaster für Frauen der PSV II

Hamm. Hamm erweist sich für die Verbandsliga-Handballerinnen der PSV Recklinghausen als gutes Pflaster.

Nachdem die abstiegsgefährdeten Recklinghäuserinnen bereits vor zwei Wochen eine gute Partie beim Tabellenführer HSE Hamm gezeigt hatten, konnten sie nun den Tabellenfünften ASV Hamm deutlich mit 24:15 besiegen. „Ein super Lob an unsere richtig gute Deckung. Hamm hat aus dem Spiel heraus nur acht Tore gemacht. Ansonsten waren es nur Siebenmetertore”, sagte Spielertrainerin Katrin Adams, die sich auf eine sichere Abwehr und dahinter auf eine gut aufgelegte Jenny Nowoczyn zwischen den Pfosten verlassen konnte.

Nachdem die Gäste in der ersten Halbzeit noch mit angezogener Handbremse gespielt hatten und nur sehr zögerlich den Weg zum Tor fanden, zog die PSV nach dem Seitenwechsel (7:8) das Tempo ein wenig an und erarbeitete sich somit eine immer größer werdende Führung. „Zum Ende der ersten Halbzeit hatten wir zu schnell abgeschlossen, so dass wir unseren knappen Vorsprung gerade eben in die Halbzeit retten konnten. Erst im zweiten Durchgang konnten wir uns immer mehr absetzen”, so die Spielertrainerin, die ab der 31.Minute das Spielgeschehen nach drei Zeitstrafen von der Tribüne aus beobachten musste. Dem Spielverlauf tat dies allerdings keinen Abbruch. Dank der recht gut besetzten Auswechselbank konnten die Recklinghäuserinnen den Ausfall von Adams gut kompensieren und die Chance auf den Klassenerhalt erhöhen.

PSV Recklinghausen: Nowoczyn - Becker (3), Tuschhoff (1), Wolf (4), Wortmann (4), Stanclik (4), Vollmann (7), Adams (1), Strunk, Seine

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...