Zittersieg für PSV

SV Eiserfeld - PSV Recklinghausen 21:22

Einen 22:21-Zittersieg erzielten die Verbandsliga-Handballerinnen der PSV Recklinghausen beim Tabellenschlusslicht RSV Eiserfeld. Bereits nach wenigen Minuten lagen die Recklinghäuserinnen 0:3 zurück und konnten erst in der 25.Minute erstmalig zum 10:10 ausgleichen, ehe es mit einer zwei Toreführung (12:10) in die Halbzeitpause ging. „Wir waren viel zu unkonzentriert und haben uns zahlreiche technische Fehler geleistet“, so Spielertrainerin Katrin Adams, die nach 15 Minuten die offensive 5:1-Deckung auf eine defensivere umstellte und damit mehr Stabilität in der Abwehr erreichen konnte. Dank einer aggressiveren Herangehensweisen erkämpfte sich die PSV zum Ende der ersten Halbzeit zunehmend mehr Bälle und konnte sich so über Tempogegenstöße ein wenig absetzen. Nach dem Seitenwechsel verfielen die Recklinghäuserinnen allerdings wieder in den alten Trott, so dass die Gastgeberinnen wieder zum 15:15 ausgleichen konnte. Erst in der 57.Minute konnte sich die PSV auf 22:20 absetzen und brachte diese knappe Führung trotz eines weiteren Gegentores über die Zeit. „Das war heute überhaupt kein schönes Spiel. Vielleicht lag es an der langen Fahrt oder an der langen Pause jetzt. Wir müssen uns bis nächste Woche auf jeden Fall steigern“, so Adams.

PSV Recklinghausen: Nowoczyn - Vollmann (6/1), Adams (7), Strunk (2), Becker (1), Seine (1), Maria (5), Klüsener

Artikel eingestellt von: D.Nienhaus

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...