Furiose Aufholjagd findet kein Happy End

PSV II unterliegt nach katastrophaler erster Hälfte mit 37:40.

PSV RE II - ÖSG Viktoria Dortmund 37:40 (15:24): Die tolle Aufholjagd der PSV-Zweitvertretung blieb erfolglos. Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit fischte Torhüter Martin Mühlenbrock im zweiten Durchgang einen Ball nach dem anderen aus dem Kasten und ermöglichte seinem Team somit, selbst auf Tempo zu spielen.

Immer wieder kamen die Recklinghäuser über die zweite Welle nun zum Erfolg und verkürzten bis auf 29:31 (48.). Dass es letztlich nicht ganz für eine Wende reichte, war wiederum der löchrigen Abwehr der PSV geschuldet. Zu einfach kamen die starken Dortmunder über die Brüder Jan und Robin Albert sowie Dario Schäfer zu Toren aus dem Rückraum, sodass sie ihr Polster über die Zeit bringen konnten.

PSV RE II: Mühlenbrock, Werner; Bockwinkel, B. Pommerenke 4, Meinhövel 5, Pieper 3, Schumacher, Lange 7, G. Pommerenke 1, Wöhrmann 8, Lindemeyer 3, Rochholz 1, Egels 5.

Nächstes Bezirksliga-Meisterschaftsspiel: Sonntag 07.04.2013,  Anwurf: 16:00 Uhr,

DJK Welper II - PSV Recklinghausen II    Sporthalle: Marxstr., 45527 Hattingen

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...