PSV II drückt aufs Tempo

Das erste Derby der noch jungen Saison steht am heutigen Samstag auf dem Programm: Die Bezirksliga-Handballer der PSV II gastieren ab 19 Uhr beim FC Erkenschwick in der Willi-Winter-Halle ( Otto-Hue-Str. )

"Das sind immer ganz unangenehme Spiele", sagt PSV-Trainer Michael Brannekämper und erklärt: "Erkenschwick hat eine Mischung aus alten, erfahrenden Spielern, die das Spiel verschleppen und jungen Burschen, die richtig aufs Tempo drücken." Bisher zeichnete sich der Tabellenvierte vor allem durch eine starke Defensive aus. Lediglich 22 Treffer kassierte der FCE bisher im Schnitt pro Spiel. "Unsere Abwehr stimmt", sagt Erkenschwicks Kapitän Sebastian Dücker.

"Da müssen wir natürlich versuchen, viele einfache Tore aus dem Gegenstoß zu erzielen und Erkenschwick gar nicht erst ins geordnete Abwehrspiel kommen lassen", verrät Brannekämper die taktische Marschruote seiner Mannschaft.

Darauf werden sich die heutigen Hausherren einstellen. "Man kennt sich untereinander. Überraschen können sie uns nicht und schlagbar sind sie auf jeden Fall. Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe", so Dücker.

Info Bezirksliga: 2. PSV II   4  109 :104  6:2

                          4.  FCE     4    92 : 86   6:2

 

 

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...