" Das ist lachhaft "

Recklinghausen. (kk) Das Verständnis über den Punktabzug hält sich bei Trainer Michael Brannekämper in sehr engen Grenzen. Denn plötzlich steht seine PSV II in der Handball-Bezirksliga noch stärker in der Pflicht.


Die Situation schien vier Partien vor Schluss komfortabel: Vier Punkte Vorsprung hatte die PSV II auf den Zweiten HSV Herbede, der vergangenen Samstag das Verfolgerduell gegen die HSG Gelsenkirchen mit 39:21 gewann.

Doch durch eine Strafe des Handballverband Westfalens wird das Meisterschaftsrennen nochmals spannend. Weil die PSV einer Zahlungsverpflichtung bis zum 14. März nicht nachkam, wurden sämtliche Erwachsenenmannschaften mit einer Sperre belegt. Die PSV kam dieser Zahlung - im Übrigen in Höhe von 25 Euro - am 20. März nach. Betroffen daher nur der 25:24-Sieg bei der HSG Gevelsberg-Silschede II. Durch die Umwertung ist der Vorsprung auf Herbede somit auf zwei Punkte zusammengeschmolzen. Und die PSV II ist in den verbleibenden vier Spielen zum Siegen verdammt: Der direkte Vergleich spricht für die Wittener.

"Es ist wirklich sehr bitter, dass so ein Fehler des Vereins so ins Sportliche eingreift. Zudem ich, gemessen an dem Betrag, die Bestrafung unverhältnismäßig halte. Das ist lachhaft", meint Brannekämper, der verständlicherweise um die hart erarbeiteten Früchte einer ganzen Spielzeit bangt. "Man stelle sich vor, so wird die Meisterschaft entschieden. Das wäre wirklich mehr als bitter."

Und das Restprogramm hat es in sich: Dreimal muss die PSV II noch auswärts antreten. Und zwar bei der traditionell heimstarken HSG Rauxel-Schwerin, zum Stadtderby beim HTV und beim Tabellensechsten ÖSG Viktoria Dortmund. Die einzige Heimpartie bestreitet das Brannekämper-Team gegen den akut abstiegsgefährdeten HSC Haltern-Sythen II. Keine leichten Aufgaben also. Brannekämper: "Es wäre natürlich besser gewesen, wenn wir mit einem kleinen Polster in diese Spiele gegangen wären".

Neben den Bezirkliga-Herren sind auch die Kreisliga-Damen der PSV II davon betroffen. Der Meisterkampf scheint bei noch vier ausstehenden und nun drei Punkten Rückstand auf den HSC Welper entschieden.

"Daher kann diese Entscheidung nicht im Sinne des Sports sein", plädiert Michael Brannekämper.

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...