PSV II mit starker zweiter Halbzeit

Holz Im Bezirksliga-Vestderby gegen den Waltroper HV zeichnete sich Torhüter Martin Mühlenbrock wiederholt mit Glanzparaden aus. Foto: HolzRECKLINGHAUSEN. Die Handballer der PSV II haben das Bezirksliga-Vestderby gegen den Waltroper HV mit 32:28 (13:14) siegreich gestaltet. Eine solide zweite Halbzeit reichte den Recklinghäusern, um das Duell letztlich klar für sich zu entscheiden.

 „In der ersten Halbzeit haben wir im Angriff ohne Konzept gespielt und lagen auch verdient hinten. In der Kabine haben wir uns vorgenommen, spielerisch zum Erfolg zu kommen, was uns auch gelungen ist“, erklärt PSV-Trainer Michael Brannekämper den Grund für die beiden unterschiedlichen Halbzeiten seines Teams.

Lief der Ball in Durchgang eins viel zu statisch und ohne Bewegung durch die Reihen des Gastgebers, änderte sich das nach dem Seitenwechsel grundlegend. Mit schwungvollen Aktionen und viel Zug zum Tor egalisierte die PSV II erst den Halbzeitrückstand, um dann zum ungefährdeten Sieg auf und davon zu ziehen. Vor allem Christian Jacoby, der am Tagesende auf neun Tore kam, wusste im Team der „Polizisten“ zu gefallen.

PSV II: Mühlenbrock, Silski; Reike, Jacoby (9), Meinhövel (3), Brinkhaus (2), Pieper (8/2), Burkowski (5), Zimmermann, Lange (2), Egels (1), Ast

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...