„Schnelle Polizisten“ jagen Herbede

Witten. Die Herbstpause ist vorüber und für die Handballer beginnt der Alltag wieder. In der Bezirksliga empfangen die heimstarken Herbeder die Wundertüte aus Recklinghausen und der Wittener TV geht beim „Kellerkind“ aus Gevelsberg auf Punktejagd.

HSV Herbede - PSV Recklinghausen II (Sa., 19.30 Uhr, Husemannsporthalle) Der HSV Herbede zieht um. Da die Horst-Schwartz-Sporthalle noch eine Woche wegen Bauarbeiten geschlossen ist, findet die Partie gegen den PSV Recklinghausen II heute um 19.30 Uhr in der Husemannsporthalle statt.

Dort wird sich zeigen, ob die Herbeder auch in ungewohnten Gefilden zur üblichen Heimstärke finden. Denn in der vergangenen Spielzeit besiegten die Herbeder die Polizisten daheim deutlich - auswärts jedoch unterlag man mit einem Tor. „Wir wollen unsere Leistung aus der letzten Saison wett machen“, stellte Rückraum-Ass Walter Haupt vor der Partie klar. In der Herbstpause trainierten die Wittener zwar nur selten, doch Haupt ist optimistisch: „Die Spielzüge funktionieren.“ Mit 9:1-Punkten stehen die Herbeder bislang noch ungeschlagen auf Tabellenplatz zwei. Aber obwohl der PSV der Schwartz-Sieben ob der Platzierung unterlegen scheint, schlugen die Recklinghäuser am letzten Spieltag überraschend den bis dato Verlustpunkt freien Waltroper HV. Haupt weiß: „Das sind schnelle Leute!“

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...