VfL-Reserve überzeugt mit Top-Leistung

In der Handball-Bezirksliga setzte sich die Zweitvertretung des VfL Gladbeck gegen die PSV Recklinghausen mit 37:28 durch. Überragender Akteur war Routinier Thomas Worecki, der 14 Tore zum Erfolg der Rothemden beisteuerte.

Handball-Bezirksligist VfL Gladbeck II feierte gegen die PSV Recklinghausen II einen ungefährdeten 37:28-Heimsieg. Mit dem dritten Erfolg in Serie untermauerten die Rot-Weißen ihren Anspruch auf einen Spitzenplatz in der Tabelle.

VfL Gladbeck II - PSV Recklinghausen II 37:28 (17:14)

Vor allem in der Anfangsphase wusste das Team von Trainer Kai Brockmann zu überzeugen. Schnell gingen die Gastgeber mit vier Toren in Führung. Insbesondere eine starke Deckungsleistung war dafür ausschlaggebend. Die PSV wurde immer wieder zu Fehlern gezwungen, konnte sich aber kurz vor der Halbzeit wieder fangen. Auch weil die Rothemden früh einen Gang zurückschalteten, stand es zur Halbzeit „nur“ 17:14.

Das kurze Aufbäumen der Gäste fand nach der Pause ein jähes Ende. Denn über die hervorragende Deckung und schnelle Tempogegenstöße zog der VfL der PSV schnell den Zahn. Brockmann nutzte die Gelegenheit, um allen Spielern eine Chance zu geben. Sein Team dankte es ihm mit einem deutlichen 37:28-Sieg. Matchwinner war einmal mehr der überragende Thomas Worecki mit 14 Treffern.

„Unsere Deckung war heute stark. In der zweiten Hälfte haben wir uns dann vorgenommen, mehr Gegenstöße zu laufen und haben das auch geschafft. Danach hatte die PSV keine Mittel mehr“, resümierte Brockmann.

VfL Gladbeck II: Landwehr, Korona, J. Dommann (2), Brandhorst (2), Nowak (1), Worecki (14/4), Bukowski (1), Kunze (7), Koraman (4), Kupries (3), Möllensiep (1), Günther (1), Janko (1/1), Bons.

Sebastian Himmelseher
 

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...