DJK Welper weiter in der Verfolger-Rolle

DJK Westfalia Welper II -
PSV Recklinghausen II29:27

Die zweite Mannschaft der DJK Westfalia Welper feierte gegen den Tabellenzehnten PSV Recklinghausen II einen verdienten 29:27-Sieg.

Von Beginn an diktierte die Mannschaft von Trainer Jens Brandt das Geschehen – allerdings nie so deutlich, dass es beruhigend gewesen wäre. Schon in der ersten Hälfte war es ein zäher Kampf, sich von den Gästen abzusetzen. Das ging nur in ganz kleinen Schritten. Etwas deutlicher wurde es erst kurz vor der Pause. Da verwandelte Benjamin Sommer einen Ball spektakulär im Nachsetzen doch noch zum 17:13.

Die DJK startete gut in die zweite Hälfte und führte zwischenzeitlich mit fünf Treffern (20:15, 39.). Dass die Begegnung trotzdem noch nicht entschieden war, zeigte sich in der Schlussviertelstunde. So witterten die Gäste noch einmal Morgenluft, nachdem beim Stand von 24:22 ein Stürmerfoul gegen Daniel Schawacht gepfiffen worden war. Obwohl Recklinghausen daraus nichts machte, ging es in den letzten 90 Sekunden noch hektisch zu, trotz dreier Treffer Vorsprung für Welper.

Unter dem Strich zeigte die DJK-Reserve gegenüber der Niederlage in Gelsenkirchen am Vorwochenende eine Leistungssteigerung. „Wir waren konzentrierter, vor allem nach der Halbzeit“, sagte Trainer Jens Brandt. Mit den zwei Punkten bleibt Welper weiterhin auf der zweiten Position und Anführer der Verfolger von Tabellenführer HSV Herbede. Der ist allerdings schon fünf Punkte enteilt.

„Spielfilm“: 4:2 (5.), 6:3 (10.), 10:6 (17.), 12:9 (20.), 13:10 (25.), 17:13 (30.), 17:14 (35.), 20:16 (40.), 22:19 (45.), 24:21 (50.), 26:23 (55.).
DJK II: Donaj, Heinrichsmeier; Kampmann (3), Sommer (6), Schawacht (1), Bednarek (2), Boskamp (2), Porbeck (7), Rose (2), Andreas (2), Siegmund (4).

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...