Positive Zwischenbilanz für die PSV II

Recklinghausen. Über eine positive Bilanz darf sich die PSV Recklinghausen II in der Bezirksliga nach dem ersten Auswärtserfolg der laufenden Saison freuen. Nach dem 31:23 Erfolg über Schlusslicht HSG Herdecke/Ende haben die Recklinghäuser nun 11:9 Punkte und stehen auf einem guten sechsten Platz in der Tabelle.

 

Trainer Michael Brannekämper war nicht durchweg zufrieden: „Wir lassen vorne einfach noch zu viel liegen.“ Den Ärger im Angriff macht aber die gute Deckungsarbeit momentan zunichte. In der Abwehr klappt es bei der Zweitvertretung des Verbandsligisten richtig gut. Die junge Mannschaft hat in dieser Saison viel Erfahrung aus der Verbandsliga-Mannschaft dazu bekommen - mit Spielern wie Christian Pieper, Bertram und Gerwin Pommerenke und Christian Jacoby.

Noch in der letzten Spielzeit trat die PSV Recklinghausen II mit einer ganz jungen Mannschaft in der Bezirksliga an und musste bis zum Schluss um den Ligaverbleib zittern. Erst in der Relegation gelang es, die Klasse zu halten und damit nicht den schweren Gang in die Kreisliga nehmen zu müssen.

„Nach so einer Saison, wie wir sie hinter uns haben, wollen wir erst einmal nur eine ruhige Serie spielen und den Klassenerhalt frühzeitig sichern“, sagt Michael Brannekämper zu den Saisonzielen der PSV Recklinghausen II.

 

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...