PSV Recklinghausen 3 – HSG Gelsenkirchen 2 29:23 (18:10)

Auch das 4 Spiel ging gegen den PSV Recklinghausen 3 durch eine erschreckend schwache erste Halbzeit verloren.

Unerklärlicher Weise wurde das Spiel ohne Motivation begonnen.

Wir kamen in der gesamten ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel. Eine nicht vorhandene Abwehr ermöglichte dem PSV leichte Treffer.

Es war kaum Gegenwehr zu sehen. Auch im Angriff agierten wir zu pomadig und nicht druckvoll genug.

Einzelaktionen und Unsicherheiten im Angriff gegen eine sehr kompakte Abwehr bescherten dem Gegner erneut leichte Tore durch direkte Tempogegenstöße und 2te Wellen.

Über 4:2 konnte sich der PSV auf 14:6 und schließlich bis zur Pause mit 8 Toren absetzen.

In der Pause wurde sich Mut zugesprochen und eine klare Kampfansage gemacht. Zudem wurde die Abwehr auf 5:1 umgestellt. Diese arbeitete nun konsequent.

Das Resultat waren Ballgewinne, die auch von uns in einfache Tore umgewandelt werden konnten. Nach 40 Minuten hatten wir 2 Tore aufgeholt (21:15) und die Stimmung stieg. Es war auch noch mehr drin, doch Pech im Wurfabschluss verhinderte eine weitere Ergebniskorrektur bzw. einen eventuellen Punktgewinn.

Endstand war dann 29:23.

Fazit: Ich denke, dass wir auf die 2. Halbzeit aufbauen können, die mit 2 Toren gewonnen werden konnte und der Mannschaft Hoffnung geben sollte.

Wenn wir es nun schaffen diese konsequente Abwehrleistung über 60 Minuten zu zeigen, bestehen gute Aussichten bald die ersten Punkte einzufahren.

Vielleicht schon am Wochenende gegen Scherlebeck.

Es spielten (Tore in Klammern): Bernd Anton (1), Norbert Berens (Tor), Norbert Bogacz (5), Pascal Cyprian (5), Mohamed Djuliman (2),

Oliver Heckmann, Sebastian Herden (2), Markus Heroven (Tor), Thorsten Jantke, Simon Korte, Jörg Reimer (2), Christian Schulz (6), David Uhe.

 

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...