Neuigkeiten

Alles andere als ein Trainingslager

Recklinghausen. Wer in diesen Tagen einen flüchtigen Blick in die Halle Nord wirft, könnte annehmen, dass hier Nachwuchshandballer der Polizeisportvereinigung (PSV) ein Trainingslager absolvieren. Dem ist nicht so: Vielmehr handelt es sich um ein Feriencamp.Und bei diesem gehe es vor allem spielerisch zu, wie Kai Müller, Trainer des Verbandsliga-Herrenteams der PSV, betont. Allerdings macht er eine Einschränkung: Die 32 Jugendlichen aus der A- bis C-Jugend des Recklinghäuser Vereins sowie aus Schermbeck absolvieren Handball spezifische Übungen. Diese schulen etwa das Gleichgewicht oder fördern die Koordination.



„Wir machen viel Technisches“, fasst Müller das Programm der Trainingswoche zusammen, „aber nichts Taktisches“. Das bleibt den jeweiligen Übungsleitern in der aktuellen Saisonvorbereitung vorbehalten. Den Aktiven ist es egal. Sie haben unübersehbar Spaß daran, rund sechs Stunden pro Tag ihrem Hobby zu frönen. Während Kai Müller die Älteren betreut, leiten Niklas Bell und Thomas Brannekämper die Übungen der Jüngeren.

Hier schulen die Handballer das Auge für den freien Mitspieler, da packt die Abwehr entschlossen zu, während ein anderes Mal der präzise Abschluss trainiert wird. Die drei Trainer haben ihre Schützlinge bei den Übungen stets im Blick und geben wertvolle Tipps oder korrigieren, wenn es nötig ist.

In den Herbstferien bieten die Handballer der PSV übrigens wieder ein Camp an. Dann aber für die Jüngeren – mit vorrangig spielerischen Element. Dass die Organisatoren damit schon einmal das richtige Rezept gefunden, verrät Kai Müller hiermit: „Es ist schon fast ausgebucht.“

Suchindex

Autoren

Sponsoren

Aus dem Förderverein

Bildungsspender

Kostenlos helfen!
Unser Verein PSV RE hat einen Spenden-Shop bei BILDUNGSSPENDER dem gemeinnützigen Fundraising-Portal

Weiterlesen ...

Wer ist online

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online